www.larsbrueggemann.de
Der Bahnhof
Hamburg-Altona (Teil 2)
Vorige Bahnhöfe:
Bahrenfeld
und
Diebsteich
und
Ottensen

Übersicht der Fotos

Bahnhof Altona Teil 1
Bahnhof Altona Teil 4
Bahnhof Altona Teil 5

Busbahnhof Altona
Nächste Bahnhöfe:
Königstraße
und
Kreuzweg
Holstenstraße
DB Baureihe 245 in Hamburg-Altona




































Die 245 215-9 mit einem Eilzug aus Westerland auf Sylt im Bahnhof Hamburg-Altona am 22. Mai 2017.

Digi Foto: IMG_3277.JPG
Digi Fotos: 0284
Foto: Lars Brüggemann

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Bahnhof zu Bahnhof durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

Dieses Angebot richtet sich nicht an bildersammelnde Eisenbahnfreunde zur kostenlosen Zusendung (für "private Zwecke").

zurück zur:
Startseite

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111: Die Tourismus-Buslinie in Hamburg

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Eine Lok der Baureihe 245 während der Corona-Krise im Bahnhof Hamburg-Altona

Während der Corona-Krise sieht es auf dem Bahnhof Hamburg-Altona nicht viel anders aus als auch sonst: Die rote 245 024 wartet noch auf die Abfahrt um 16.40 Uhr mit einem Eilzug nach Westerland auf Sylt im Bahnhof Hamburg-Altona am 8. April 2020. Diese Traxx P160 DE ME ist seit 2016 im Einsatz und wurde ebenfalls 2016 von Bombardier mit der Fabriknummer 35215 an die DB geliefert.

Digi Foto: IMG_8928.JPG
Digi Fotos: 0319
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Die Press 246 049-2 im Bahnhof Hamburg-Altona mit einem RE nach Westerland

Dank dem Mangel an und den Problemen mit Dieselloks auf der Marschbahn von Hamburg nach Westerland kommen auf der Marschbahn imme wieder andere und besondere Leihloks zum Einsatz. Im Ersatz für eine Lok der Baureihe 245 fährt hier die ehemalige Metronom-Lok 246 011-1 die jetzt die fiktive Pressnitztalbahn-Loknummer 246 049-2 trägt einen Eilzug von Hamburg-Altona nach Westerland auf Sylt. Der Zug steht hier an einem Sommerabend abfahrbereit im Bahnhof Hamburg-Altona.

Digi Foto: IMG_8545.JPG
Digi Fotos: 0344 (D24/d5/#+22)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Lars Brüggemann, Hamburg

Der Dritte Altonaer "Haupt"bahnhof

Den zweiten (den ersten sowieso) Altonaer Hauptbahnhof hatte ich leider nicht mehr bewusst erleben können.
Ich kenne nur den hässlichen dritten Bahnhof Altona, der auch "Kaufbahnhof" genannt wurde. Dieser hässlich Bahnhofsneubau mit integriertem Kaufhaus und einem Mc Donalds und Busbahnhof davor. 1979 ist der dritte Bahnhof Altona mit der Tunnel- (City)-S-Bahn in Betrieb gegangen. Die S-Bahn machte in dem Bahnhof nicht nur einfach kopf, sie fuhr ohne kopfmachen unter der Bahnhof durch. Das Bahnbetriebswerk und die Triebwagenhalle sind heute schon bereits Geschichte. Selbst die Bundesbahndirektion und spätere DB-Verwaltung steht zwar noch, ist aber zum Bahnhof Hamburg-Hammerbrook umgezogen.

DB Baureihe 143 und DE 2700 im Bahnhof Hamburg-Altona

Die 143 040-4 und 143 573-4 (links) und die MaK DE 2700-09 (rechts) mit einem Eilzug nach Westerland auf Sylt im Bahnhof Hamburg-Altona am 22. Mai 2017.

Digi Foto: IMG_3304.JPG
Digi Fotos: 0284
Foto: Lars Brüggemann

Online Reiseführer für die Reise nach Hamburg - Klicken Sie hier!

Klicken Sie oben auf den Trennbalken für einen Online-Hamburg-Reiseführer

MaK DE 2700 mit Eilzug nach Westerland im Bahnhof Hamburg-Altona

Die MaK DE 2700-09 mit einem Eilzug nach Westerland auf Sylt im Bahnhof Hamburg-Altona auf Gleis 8 am 22. Mai 2017. Im Bildhintergrund das "Bahnhofsgebäude" vom neuen Bahnhof Altona das ursprünglich das Kaufhaus vom Kaufhof beherbergte. Links oben im Bild das Inter City Hotel am und im Bahhof Altona.

Digi Foto: IMG_3305.JPG
Digi Fotos: 0284
Foto: Lars Brüggemann

Eine CD Vectron mit einem EC aus Prag in Hamburg-Altona





































Die CD 193 289 mit dem Namen Flora, eine Vectron-Lok von Siemens der CD, fährt am 5. November 2018 mit dem EC 176 aus Praha hl. n. im Bahnhof Hamburg-Altona auf Gleis 9 ein. Diese Lok wurde 2017 von Siemens mit der Fabriknummer 22250 ausgeliefert und ist seit dem Dezember 2017 von der CD angemietet.

Digi Foto: IMG_2133.JPG
Digi Fotos: 0302
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Eine Lok der Baureihe 218 in Hamburg-Altona

Die 218 435-6 steht hier auf Gleis 12 im Bahnhof Hamburg-Altona mit einem IC-Wendezug nach Westerland auf Sylt.

Digi Foto: IMG_1780.JPG
Digi Fotos: 0346 (D12/D7/#+22)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.






































Eine CD Lok der Baureihe 193 im Bahnhof Hamburg-Altona

Die CD-Lok 193 291 mi dem Namen Linda hat einen EC von Prag nach Hamburg-Altona gebracht und steht hier auf Gleis 12 im Altonaer Kopfbahnhof.

Digi Foto: IMG_0229.JPG
Digi Fotos: 0323 (D10/D8/#+20)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Eine CD Lok der Baureihe 193 im Bahnhof Hamburg-Altona

Von Hamburg-Altona bis nach Prag fährt dieser Eurocity: Die CD 193 295 mit dem Namen: "Kacenka" mit dem EC 179 nach Praha hl.n. im Fernbahnhof Hamburg-Altona am 26. November 2018. Diese Lok wurde 2017 von Siemens mit der Fabriknummer 22235 gebaut und seit dem November 2017 an die CD vermietet.

Digi Foto: IMG_4402.JPG
Digi Fotos: 0302
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

DB Baureihe 143 im Bahnhof Hamburg-Altona

Die RBH-Güterzugloks 143 573-4 und 143 040-4 im Bahnhof Hamburg-Altona am 22. Mai 2017.

Digi Foto: IMG_3324.JPG
Digi Fotos: 0284
Fotos: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Online Reiseführer für die Reise nach Hamburg - Klicken Sie hier!

Klicken Sie oben auf den Trennbalken für einen Online-Hamburg-Reiseführer

Der Urlaubs-Express in Hamburg-Altona mit der 185 511-3

Die 185 511-3 mit dem ersten planmäßigen Urlaubs-Express am 12. Mai 2017 von Hamburg-Altona nach Verona im Bahnhof Hamburg-Altona.

Digi Foto: IMG_0824.JPG
Digi Fotos: 0284
Foto: Lars Brüggemann

Dieses Foto finden Sie auch hier: www.railcolor.net

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Der MSM-Autozug von Hamburg-Altona nach Verona im Bahnhof Altona

Der MSM-Autozug dem Urlaubs-Express am 16. Juni 2017 mit der Lokomotion 663 - die 185 663-2 von Hamburg-Altona nach Verona im Bahnhof Hamburg-Altona.

Digi Foto: IMG_3935.JPG
Digi Fotos: 0285
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Ein HKX verlässt den Bahnhof Hamburg-Altona

Die ES 64 U2-034 verlässt am 9. Juli 2017 den Bahnhof Hamburg-Altona mit dem HKX nach Köln Hbf, der Zug ist aus BTE-Wagen gebildet.

Digi Foto: IMG_0941.JPG
Digi Fotos: 0286
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

larsbrueggemann.de 2.0 auf Facebook

DSB MF Gumminase im Bahnhof Hamburg-Altona

Den Bahnhof Hamburg-Altona verlassen die DSB-Gumminasen der DSB-Reihe MF, vorne der 5080, 5181 und 5281 sowie dahinter 5084, 5184 und 5284 verlassen am 7. Juli 2017 als EC nach Aarhus den Bahnhof Hamburg-Altona. Aufgrund dem G20-Gipfel in Hamburg war die Hamburger Verbindungsbahn für mit Personen besetzten Fernzügen gesperrt und so mussten die EC-Züge der Verbindung Hamburg - Aarhus statt von Hamburg Hbf in Hamburg-Altona enden und starten.

Digi Foto: IMG_9144.JPG
Digi Fotos: 0286
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Ein ICE der Baureihe 411 verlässt den Bahnhof Hamburg-Altona

Mit Elektromobilität, grüner Bauchbinde und dazu mit Ökostrom, verlässt der ICE mit der Betriebsnummer 411 067-2 am 8. April 2020 den Bahnhof Hamburg-Altona in Richtung Hamburg Hbf. Links im Bild der bekannte Wasserturm vom ehemaligen Bw Hamburg-Altona, rechts im Bild ein Bahnhofsschild.

Digi Foto: IMG_8860.JPG
Digi Fotos: 0319
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

DSB Gumminase im Bahnhof Hamburg-Altona

Im Bahnhof Hamburg-Altona stehen die DSB-Gumminasen der DSB-Reihe MF, vorne der 5084, 5184 und 5284 am 8. Juli 2017 als EC nach Aarhus im Bahnhof Hamburg-Altona. Aufgrund dem G20-Gipfel in Hamburg war die Hamburger Verbindungsbahn für mit Personen besetzten Fernzügen gesperrt und so mussten die EC-Züge der Verbindung Hamburg - Aarhus statt von Hamburg Hbf in Hamburg-Altona enden und starten. Rechts im Bild ein Eilzug von und nach Kiel Hbf.

Digi Foto: IMG_9447.JPG
Digi Fotos: 0286
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

RP 218 402-6 im Bahnhof Hamburg-Altona

Die RP 218 402-6 (Railsystems RP GmbH, Sitz in Gotha) war am 23. Juni 2019 mit dem IC 2375 aus Westerland auf Sylt in Hamburg-Altona angekommen. Hier räumt sie den Zug in die Abstellung ab um etwas später als IC 2374 nach Westerland auf Sylt zurück zu fahren.

Digi Foto: IMG_8189.JPG
Digi Fotos: 0309
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.


Die RP 218 402-6 (Railsystems RP GmbH, Sitz in Gotha) war am 27. Juni 2019 mit dem IC 2375 aus Westerland auf Sylt in Hamburg-Altona angekommen. Hier räumt sie den Zug in die Abstellung ab um etwas später als IC 2374 nach Westerland auf Sylt zurück zu fahren.

Digi Foto: IMG_9329.JPG
Digi Fotos: 0309
Foto: Lars Brüggemann

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111: Die Tourismus-Buslinie in Hamburg

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Die 218 463-8 mit einem IC nach Westerland im Bahnhof Hamburg-Altona




































Im Bahnhof Hamburg-Altona steht die 218 463-8 von der DB Regio-Netz Verkehrs GmbH - Südostbayernbahn und dem Betriebswerk Mühldorf. Die Lok bespannt hier den IC 2364 von Hamburg-Altona nach Westerland (Sylt). Diese Lok wurde 1976 von Krauss-Maffei mit der Fabriknummer 19778 an die Deutsche Bundesbahn geliefert.

Digi Foto: IMG_4207.JPG
Digi Fotos: 0331 (D30/D4/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Die 218 463-8 mit einem IC nach Westerland im Bahnhof Hamburg-Altona

Auf Gleis 5 im Bahnhof Hamburg-Altona steht die 218 463-8 von der DB Regio-Netz Verkehrs GmbH - Südostbayernbahn und dem Betriebswerk Mühldorf. Die Lok bespannt hier den IC 2364 von Hamburg-Altona nach Westerland (Sylt). Diese Lok wurde 1976 von Krauss-Maffei mit der Fabriknummer 19778 an die Deutsche Bundesbahn geliefert.

Digi Foto: IMG_4207.JPG
Digi Fotos: 0332 (D3/D5/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Eine Lok der Baureihe 218 mit einem IC im Bahnhof Hamburg-Altona

Die meisten Fahrgäste in dem IC 2374 von Hamburg-Altona nach Westerland auf Sylt in den Urlaub. Bedingt durch Bauarbeiten ein Fernzug nur von Hamburg-Altona bis nach Westerland und auch nicht etwa von Hamburg Hbf sondern aus dem Fernbahnhof Hamburg-Altona. Hier auf dem Fotos vom 22. August 2019 wartet er auf seine letzten Fahrgäste um dann um 16.09 Uhr abzufahren. Die 218 473-7 wurde 1977 von Kraus-Maffei mit der Fabriknummer 19787 an die Deutsche Bundesbahn geliefert. Bekannt wurde die Lok als blaue König-Ludwig-Werbelok.

Digi Foto: IMG_2771.JPG
Digi Fotos: 0311
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Eine Press 218 mit einem IC von Hamburg-Altona nach Westerland auf Sylt

Die Press 218 056-1 (218 454-7) steht im Bahnhof Hamburg-Altona auf Gleis 6 mit einem IC aus und nach Westerland auf Sylt. Die 218 454-7 wurde 1977 von Henschel für die Deutsche Bundebahn hergestellt und ging Anfang 1978 in Betrieb. Wegen ihrer blauen Farbgebung und dem weißen Balken wird die Lok wie auch die anderen blauen Press 218 "Schlumpflok" genannt.

Digi Foto: IMG_3485.JPG
Digi Fotos: 0332 (D24/D5/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Der Expozug der Hamburger S-Bahn im Bahnhof Altona

Den Tunnelbahnhof der S-Bahn im Bahnhof Altona verlässt am 15. Juli 2000 der Expo-Zug der Hamburger S-Bahn 470 136.

Dia U 17.018
Foto CD Zusammenfassung
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

DB Baureihe 472 im Bahnhof Hamburg-Altona

In den Tunnelbahnhof der S-Bahn im Bahnhof Hamburg-Altona fahren am 17. April 2019 die 472 003 (203) und 247 als Linie S31 aus Richtung Hauptbahnhof kommend.

Digi Foto: IMG_9658.JPG
Digi Fotos: 0307
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Ein 474 im Bahnhof Hamburg-Altona

Ein Vollzug der Baureihe 474 fährt am 8. April 2020 in den Bahnhof Hamburg-Altona ein. An der Spitze der 474 058-5 (4058) gefolgt von dem 474 054-4 (4054) als Linie S1 zum Flughafen und nach Poppenbüttel.

Digi Foto: IMG_8909.JPG
Digi Fotos: 0319
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Bauarbeiten im Tunnelbahnhof Hamburg-Altona

Am 25. Juli 2017 waren die Bauarbeiten für die Modernisierung vom S-Bahn-Tunnelbahnhof Hamburg-Altona in vollem Gang. Auf Gleis 4 steht ein Skl vom Hersteller Robel.

Digi Foto: IMG_3927.JPG
Digi Fotos: 0286
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Bauarbeiten am Bahnhof Altona am Lessingtunnel

Während der Sanierung der Brücken über den Lessingtunnel war die nördliche Ausfahrt für den S-Bahn-Verkehr gesperrt, wie hier am 30. Juli 2017.

Digi Foto: IMG_4243.JPG
Digi Fotos: 0286
Foto: Lars Brüggemann






































Den Bahnhof Hamburg-Altona verlässt der Nordbahn ET 6.03 als Nahverkehrszug nach Elmshorn von Gleis 5. Aufgenommen wurde das Foto am 20. Februar 2018.

Digi Foto: IMG_7281.JPG
Digi Fotos: 0293
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Eine Lok der Baureihe 103 im Bahnhof Hamburg-Altona

Das war schon zum angehenden Einsatzende der Baureihe 103, hier die 103 101-2 in orientroter Farbgebung mit weißem Lätzchen mit dem AZ 13471 im Bahnhof Hamburg-Altona am 18. Mai 2001.

Dia 4618-1 (ausgerahmnt)
FP8
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

DB Baureihe 150 im Bahnhof Hamburg-Altona

Die 150 045-3 mit einem Nahverkehrszug von Hamburg-Altona nach Lüneburg im Bahnhof Hamburg-Altona im Jahre 1985. Rechts im Bild kommt gerade eine 103 mit einem Eil- ode Schnellzug in den Bahnhof Altona eingefahren. Ein IC kann der Zug der mit der 103 nicht sein da der Wagen hinter der Lok über keine automatisch schließende Tür verfügt.

Foto: f60-t-b4-1985, FP 3
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Die neue Toilette am Bahnhof Hamburg-Altona

Der Bahnhof Hamburg-Altona hat seit Jahrzehnten eine Toilette. Es gab Zeiten in den 1980er und wohl auch noch in den 1990er Jahren wo die Nutzung der Toilette im Bahnhof für Herren für das kleine Geschäft kostenlos war. Die Bahnhofstoilette im Bahnhof Altona wird jetzt von Hering Sanitärkonzept GmbH oder auch "WC & Fresh" betrieben. Die Toilettennutzung kostet dort natürlich aber man bekommt einen Wertbon über 50 Cent den man bei bestimmten Läden im Bahnhof bei einem Einkauf von mindestens 2,50 Euro einlösen kann. Vor und teilweise in Einrichtungen von dem Bahnhof Altona wohnen zahlreiche Obdachlose und tagsüber treffen sich dort trinkfeste Bürger zum geselligen Bier trinken. Im Lidl im Bahnhof Altona lässt sich bequem und günstig Nachschub kaufen. Damit diese sozialen Randgruppen kostenlos auf die Toilette können hat man am 25. Januar 2022 diese Toilette auf dem Paul-Nevermann-Platz vor dem Bahnhof Altona eröffnet. Leider sind die Wege zu der Toilette für die Obdachlosen und Trinker etwas weit, es muss sich zeigen ob diese Lust haben den Weg auf sich nehmen um diese Toilette auch zu nutzen. Nicht nur das, die Toilette ist niederschwellig (ohne Kosten und Aufwand) und gendergerecht, jedes Geschlecht kann jede der zwei Toilettenboxen der Toilette benutzen, das Dritte bis welches aufgezählte Geschlecht auch immer benutzen. Zur Toiletteneröffnung kam zwar nicht Hamburgs Erster Bürgermeister aber trotzdem hoher Besuch der von Presse und Fernsehen fotografiert und gefilmt wurde. Die Stadtreinigung Hamburg schrieb in einer Presseinformation zu der Toilette: "Die Toilette ist das Ergebnis des Runden Tischs, den das Bezirksamt Altona aufgrund der vorherrschenden Situation am Bahnhof Altona initiiert hatte. Teilnehmerinnen dieses Runden Tischs sind neben Vertreterinnen des Bezirksamtes unter anderem die Stadtreinigung Hamburg, die Polizei, die Bezirkspolitik sowie die Deutsche Bahn. Gemeinsam wurde in den vergangenen Monaten daran gearbeitet, Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vor Ort zu entwickeln. Mit tatkräftiger Unterstützung mehrerer Fachbehörden soll die angestrebte Verbesserung nun erreicht werden. Die neue Anlage hat als erste SRH-Toilette ein Gründach, ist besonders robust gegen Vandalismus und wurde schließlich als „Problemlöser“ angeschafft und aufgestellt, da im Bahnhofsumfeld ein erhöhter Bedarf besteht. Der Zustand der Toilette wird von Mitarbeiterinnen der SRH täglich überprüft." Dr. Stefanie von Berg Altonas Bezirksamtsleiterin freute sich über die Toilette: „Die Sauberkeit im öffentlichen Raum ist uns in Altona ein wichtiges Anliegen. Dabei geht es auch darum, die Situation in einem Gesamtkontext zu betrachten und die sozialräumlichen Strukturen vor Ort zu verbessern. Denn wir alle möchten, dass sich die Menschen rund um den Altonaer Bahnhof wohlfühlen. Mit diesem sauberen und niedrigschwelligen Angebot verringert sich die Belästigung hier im Quartier durch sogenannte Wildpinkler hoffentlich deutlich.“ Stadtreinigung Hamburg-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau ergänzte Dr. Stefanie von Berg: „Durch die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Bezirk Altona und der Stadtreinigung Hamburg sorgen wir mit dieser zusätzlichen Toilette für deutlich mehr Sauberkeit rund um den Bahnhof Altona und leisten gleichzeitig auch einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl. Ein herzliches Dankeschön an Frau Dr. von Berg für die perfekte Zusammenarbeit in dieser wichtigen Angelegenheit im Rahmen der Stadtsauberkeit. Diese Toilette in Altona ist die insgesamt sechste niedrigschwellige Toilette, die wir seit Übernahme der Aufgabe im Januar 2017 gebaut haben.“ Stefanie Wolpert, die Vorsitzende der Bezirksversammlung Altona ergänzte: „Endlich haben wir es gemeinsam erreicht, für die Bürgerinnen und Besucherinnen wieder eine Toilette um den Altonaer Bahnhof in Betrieb nehmen zu können. Dies ist ein erster Schritt für die bessere Versorgung des menschlichen Grundbedürfnisses in Altona.“ Die Hamburger Stadreinigung schrieb weiter in ihrer Presseinformation: "Die Kosten der neuen Toilettenanlage belaufen sich auf rund 250.000 Euro, die jeweils zur Hälfte aus Mitteln des Rahmenprogramms der Integrierten Stadtteilentwicklung (RISE) und aus Mitteln des investiven Quartiersfonds finanziert werden. Der Betrieb durch die SRH erfolgt im Auftrag der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA).Die Betriebskosten in Höhe von 40.000 Euro pro Jahr – durch die eine intensive, tägliche Reinigung der Anlage ermöglicht wird – werden in den Jahren 2022 bis 2024 jeweils zur Hälfte aus  Mitteln der FHH (Bezirk und BUKEA) und durch die SRH finanziert."

Digi Foto: IMG_5622.JPG
Digi Fotos: 0340 (D28/D1/x#22)
Foto: Lars Brüggemann

Die neue Toilette am Bahnhof Hamburg-Altona

Der Bahnhof Hamburg-Altona hat seit Jahrzehnten eine Toilette. Es gab Zeiten in den 1980er und wohl auch noch in den 1990er Jahren wo die Nutzung der Toilette im Bahnhof für Herren für das kleine Geschäft kostenlos war. Die Bahnhofstoilette im Bahnhof Altona wird jetzt von Hering Sanitärkonzept GmbH oder auch "WC & Fresh" betrieben. Die Toilettennutzung kostet dort natürlich aber man bekommt einen Wertbon über 50 Cent den man bei bestimmten Läden im Bahnhof bei einem Einkauf von mindestens 2,50 Euro einlösen kann. Vor und teilweise in Einrichtungen von dem Bahnhof Altona wohnen zahlreiche Obdachlose und tagsüber treffen sich dort trinkfeste Bürger zum geselligen Bier trinken. Im Lidl im Bahnhof Altona lässt sich bequem und günstig Nachschub kaufen. Damit diese sozialen Randgruppen kostenlos auf die Toilette können hat man am 25. Januar 2022 diese Toilette auf dem Paul-Nevermann-Platz vor dem Bahnhof Altona eröffnet. Leider sind die Wege zu der Toilette für die Obdachlosen und Trinker etwas weit, es muss sich zeigen ob diese Lust haben den Weg auf sich nehmen um diese Toilette auch zu nutzen. Nicht nur das, die Toilette ist niederschwellig (ohne Kosten und Aufwand) und gendergerecht, jedes Geschlecht kann jede der zwei Toilettenboxen der Toilette benutzen, das Dritte bis welches aufgezählte Geschlecht auch immer benutzen. Zur Toiletteneröffnung kam zwar nicht Hamburgs Erster Bürgermeister aber trotzdem hoher Besuch der von Presse und Fernsehen fotografiert und gefilmt wurde. Die Stadtreinigung Hamburg schrieb in einer Presseinformation zu der Toilette: "Die Toilette ist das Ergebnis des Runden Tischs, den das Bezirksamt Altona aufgrund der vorherrschenden Situation am Bahnhof Altona initiiert hatte. Teilnehmerinnen dieses Runden Tischs sind neben Vertreterinnen des Bezirksamtes unter anderem die Stadtreinigung Hamburg, die Polizei, die Bezirkspolitik sowie die Deutsche Bahn. Gemeinsam wurde in den vergangenen Monaten daran gearbeitet, Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vor Ort zu entwickeln. Mit tatkräftiger Unterstützung mehrerer Fachbehörden soll die angestrebte Verbesserung nun erreicht werden. Die neue Anlage hat als erste SRH-Toilette ein Gründach, ist besonders robust gegen Vandalismus und wurde schließlich als „Problemlöser“ angeschafft und aufgestellt, da im Bahnhofsumfeld ein erhöhter Bedarf besteht. Der Zustand der Toilette wird von Mitarbeiterinnen der SRH täglich überprüft." Dr. Stefanie von Berg Altonas Bezirksamtsleiterin freute sich über die Toilette: „Die Sauberkeit im öffentlichen Raum ist uns in Altona ein wichtiges Anliegen. Dabei geht es auch darum, die Situation in einem Gesamtkontext zu betrachten und die sozialräumlichen Strukturen vor Ort zu verbessern. Denn wir alle möchten, dass sich die Menschen rund um den Altonaer Bahnhof wohlfühlen. Mit diesem sauberen und niedrigschwelligen Angebot verringert sich die Belästigung hier im Quartier durch sogenannte Wildpinkler hoffentlich deutlich.“ Stadtreinigung Hamburg-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau ergänzte Dr. Stefanie von Berg: „Durch die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Bezirk Altona und der Stadtreinigung Hamburg sorgen wir mit dieser zusätzlichen Toilette für deutlich mehr Sauberkeit rund um den Bahnhof Altona und leisten gleichzeitig auch einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl. Ein herzliches Dankeschön an Frau Dr. von Berg für die perfekte Zusammenarbeit in dieser wichtigen Angelegenheit im Rahmen der Stadtsauberkeit. Diese Toilette in Altona ist die insgesamt sechste niedrigschwellige Toilette, die wir seit Übernahme der Aufgabe im Januar 2017 gebaut haben.“ Stefanie Wolpert, die Vorsitzende der Bezirksversammlung Altona ergänzte: „Endlich haben wir es gemeinsam erreicht, für die Bürgerinnen und Besucherinnen wieder eine Toilette um den Altonaer Bahnhof in Betrieb nehmen zu können. Dies ist ein erster Schritt für die bessere Versorgung des menschlichen Grundbedürfnisses in Altona.“ Die Hamburger Stadreinigung schrieb weiter in ihrer Presseinformation: "Die Kosten der neuen Toilettenanlage belaufen sich auf rund 250.000 Euro, die jeweils zur Hälfte aus Mitteln des Rahmenprogramms der Integrierten Stadtteilentwicklung (RISE) und aus Mitteln des investiven Quartiersfonds finanziert werden. Der Betrieb durch die SRH erfolgt im Auftrag der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA).Die Betriebskosten in Höhe von 40.000 Euro pro Jahr – durch die eine intensive, tägliche Reinigung der Anlage ermöglicht wird – werden in den Jahren 2022 bis 2024 jeweils zur Hälfte aus  Mitteln der FHH (Bezirk und BUKEA) und durch die SRH finanziert."

Digi Foto: IMG_5643.JPG
Digi Fotos: 0340 (D28/D1/x#22)
Foto: Lars Brüggemann

Vorige Bahnhöfe:
Bahrenfeld
und
Diebsteich
und
Ottensen

Nächste Bahnhöfe:
Königstraße
und
Kreuzweg
Holstenstraße
Danke für Ihren Besuch!
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Bücher und Bildbände - Kontakt - Startseite -
Fotoladen - Fotos zum bestellen für Eisenbahnfreunde - larsbrueggemann.de 2.0 auf Facebook