www.larsbrueggemann.de
Der Bahnhof Hamburg-Bergedorf
der Hamburger S-Bahn
Voriger Bahnhof :
Nettelnburg
Übersicht der Fotos
Nächster Bahnhof:
Reinbek
Die Historische S-Bahn Hamburg im Bahnhof Hamburg-Bergedorf Hamburgs erste Bahnstrecke von Hamburg nach Bergedorf wurde 1842 eröffnet. Die Eröffnung konnte man nicht feiern da noch vor dem Eröffnungstag der große Hamburger Brand ausgebrochen war und man die Bahn brauchte zur Evakuierung der Bewohner Hamburgs. Es mussten aber auch Hilfsgüter und Hilfskräfte befördert werden. Im Jahr 1846 wurde die Strecke dann bis nach Berlin verlängert.
1930 wurde damit begonnen die Bahnstrecke und den Bahnhof in Bergedorf auf einen Damm zu legen um die Bahnübergänge aufzuheben, Bergedorf erhielt einen neuen, dritten Bahnhof.
Am 1. Juni 1958, wurde der elektrische S-Bahn-Verkehr von Berliner Tor nach Bergedorf aufgenommen.
Seitdem fuhren nach Angabe der S-Bahn rund 500 Millionen Fahrgäste zwischen der Hamburger Innenstadt und dem südöstlichen Außenbezirk.
Im ersten Betriebsjahr fuhren die Züge zunächst im Inselbetrieb zwischen Bergedorf und Berliner Tor, da die Verbindungsbrücken Richtung Hauptbahnhof noch im Bau waren . 1969 wurde der elektrische Betrieb bis Aumühle erweitert und damit der Dampfbetrieb zwischen Bergedorf und Aumühle aufgegeben.
Neue Haltepunkte wurden nachträglich 1970 in Nettelnburg und in Allermöhe 1999 auf der Bergedorfer-Strecke geschaffen. Die Fahrzeit mit der S-Bahnvon Bergedorf zum Hamburger Hauptbahnhof beträgt 21 Minuten. Als Alternative zur S-Bahn hat sich der Regionalexpress auf der Verbindung von Hamburg nach Rostock entwickelt. Dieser fährt ohne Zwischenhalte in nur 10 Minuten mit klimatisierten Doppelstockwagen von Bergedorf zum Hamburger Hauptbahnhof. Da dieser meist nur im 2-Stunden-Takt fährt ist dieser natürlich nur eine bedingte Alternative, doch wird er von vielen Fahrgästen dennoch gerne genutzt.
Der Bergedorfer Busbahnhof und Bahnhofsvorplatz wird derzeit grundlegend erneuert, der Umstieg in die Busse der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) soll dadurch verbessert werden.
Am 31. Mai 2008 feierten die S-Bahn Hamburg und die Historische S-Bahn Hamburg gemeinsam den 50. Geburtstag der S-Bahn nach Hamburg-Bergedorf. Am 1. Juni 1958 wurde die elektrische S-Bahn von Berliner Tor nach Bergedorf eröffnet.
Der heutige Museumszug der Hamburger S-Bahn war damals im Jahr 1958, auch der Eröffnungszug nach Bergedorf. Mit drei Sonderfahrten nach Bergedorf hatte man das Jubiläum gefeiert. Zur Feier des Tages stellten sich einige Mitglieder der Historischen S-Bahn stolz vor ihren Museumszug.
Digitalfoto: - CD Digi Fotos:
Foto: Lars Brüggemann
Tipp:

Vom Bahnhof Hamburg-Bergedorf erreichen Sie in etwa 10 Minuten den Bahnhof Bergedorf Süd. Von hier aus fährt an einigen Tagen an Wochenenden die Museumsbahn der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn mit ihrer Dampflok "Karoline" nach Geesthacht und Krümmel.
Diese Museumsbahn mit Dampfbetrieb in und bei Hamburg ist in Hamburg eigentlich viel zu unbekannt.

Möchten Sie mehr über diese Museumsbahn erfahren, klicken Sie hier...


Druckfähige Fotos von Eisenbahnen, digital als jpg für Veröffentlichungen? Oder dieses Foto für die Onlinenutzung, schreiben Sie mir! Vielleicht möchten Sie Ihren Kunden oder Besuchern den Weg zu Ihnen mit einem Foto beschreiben?



Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

zurück zur:
Startseite



In dem Eisenbahn Kurier Verlag ist ein Bildband von Lars Brüggemann über die Hamburger S-Bahn und ihre Geschichte erschienen. Diesen Bildband können Sie unter folgendem Link bestellen, oder sich einen Überblick verschaffen:

http://www.ekshop.de - Die Hamburger S-Bahn – von den Anfängen bis heute von Lars Brüggemann

http://www.eisenbahn-kurier.de


Nächster Bahnhof:
Reinbek
Voriger Bahnhof :
Nettelnburg